Online Kredit Den günstigen Kredit gibt’s im Internet

Salim_Rehan
Salim Rehan
Finanztip-Experte für Kredit

Das Wichtigste in Kürze

  • Online bekommst Du meist günstigere Kredite als in den Bankfilialen vor Ort.

  • Wenn Du Dir Deinen Kredit im Internet holst, ist das Geld auch oft schneller auf dem Konto, da ein großer Teil des Prozesses digitalisiert ist.

So gehst Du vor

  • Kontrolliere, ob Deine Einträge bei der Schufa stimmen.
  • Berechne, welche Kreditsumme Du Dir leisten kannst.
  • Nutze den Finanztip-Kreditvergleich, um über die von uns emp­foh­lenen Kreditportale den passenden Kredit zu finden.

Zum Kreditvergleich

Inzwischen ist es für viele Menschen Normalität: Statt sich am Wochenende durch volle, enge Fußgängerzonen zu quetschen, bestellen sie Kleidung, Bücher, Reisen und sogar Autos im Internet. Bei Ratenkrediten funktioniert das genauso: Statt in die Filiale zu gehen, kannst Du auch im Internet gute Angebote finden und einfach vergleichen.

Sind Online-Kredite günstiger?

Online-Kredite sind inzwischen zur Normalität geworden. Egal ob es um einen Ratenkredit, einen Autokredit, eine Umschuldung oder eine Förderung durch die Kfw geht. Nur bei der Baufinanzierung ist der komplett digitale Abschluss noch nicht an der Tagesordnung.

Der große Vorteil bei Online-Krediten: Du kannst die Konditionen viel besser vergleichen. Gleichzeitig ist das Abschließen bequemer und Online-Kredite sind oft günstiger als Kredite, die Du in der Filiale abschließen kannst.

Das Vergleichen erledigst Du dann nicht über die einzelnen Websites der Banken, sondern über Vergleichsportale im Internet. Es sind allerdings nicht alle Banken bei den Portalen gelistet.

Auf den Portalen gibst Du zunächst die Eckdaten zum Kredit ein, also Summe, Laufzeit und Verwendungszweck. Wie diese Daten aussehen könnten, erfährst Du über den Finanztip-Kreditrechner. Er zeigt Dir, wie viel Geld Du monatlich aufbringen musst, um eine bestimmte Kreditsumme abzuzahlen. Du kannst aber auch das Geld, das Du regelmäßig in eine Rate stecken könntest, eingeben. Der Rechner zeigt Dir dann an, welche Kreditsumme Du Dir leisten kannst.

Kreditrechner


Dein Kredit

Kreditsumme
monatliche Rate
Zinskosten
Dauer

Willst Du Deine Rate optimieren?

Dein ursprünglicher Kredit

Kreditsumme
monatliche Rate
Zinskosten
Dauer

Dein optimierter Kredit

Kreditsumme
monatliche Rate
Zinskosten
Dauer

Finanztip-Kommentar: Krumme Laufzeit ist schwer zu kriegen. Optimiere ggf. erneut auf {0} Monate oder {1} Monate Kreditlaufzeit.
Finanztip-Kommentar: Du schließt Deinen Kredit über {0} Monate ab, er ist aber wegen der Sonderzahlung schon nach {1} Monaten abbezahlt.

Wenn Du weißt, was Du Dir ungefähr leisten kannst, trägst Du diese Daten bei den Vergleichsportalen ein. Teilweise erhältst Du nach der Eingabe beim jeweiligen Portal eine erste Übersicht über Banken, die zu den getätigten Angaben Kredite anbieten. In der Regel werden die Portale die Kreditangebote so anzeigen, dass die Bank mit dem niedrigsten Minimalzins an erster Stelle steht. Interessanter ist aber der sogenannte Zwei-Drittel-Zins, der optisch wesentlich unauffälliger dargestellt wird. Diesen Zins bekommen mindestens zwei Drittel der Kreditnehmer oder mehr, er ist somit wesentlich realistischer als der Minimalzins.

Die folgende Tabelle zeigt, wie stark die Zinskosten bei einem Kredit über 48 Monate steigen, wenn statt der günstigen Konditionen die Zinsen am oberen Ende der Zinsspanne gelten.

So unterscheiden sich Kreditkosten bei unterschiedlichen Effektivzinsen

KreditsummeLaufzeitEffektivzins p.a.monatl. RateZinskosten insg.
10.000 €48 Monate1,89 % 216,40 €387,25 €
  4,99 %229,75 €1.027,85 €
  6,98 %238,38 €1.442,20 €

Quelle: Finanztip-Berechnung

Doch die Zinsliste der Portale sagt Dir noch nichts über Deinen zukünftigen Kredit. Es sind lediglich die Zinsspannen, die die Banken anbieten. Dein eigener Zinssatz liegt irgendwo zwischen dem niedrigsten und höchsten Zins. Wie hoch er genau ist, erfährst Du erst, nachdem Du alle Angaben in der Antragsstrecke gemacht hast.

Wie beantragst Du einen Online-Kredit?

Wenn Du nun wissen willst, wie Dein Kredit tatsächlich aussehen könnte, musst Du die Antragsstrecke der Portale durchlaufen. Wir empfehlen Dir – trotz der Mühen – vier Portale zu nutzenVerivox, Finanzcheck, Smava und Check24. Sie sind alle im Finanztip-Kreditvergleich eingebunden. Wieso wir Dir dieses Vorgehen empfehlen, erfährst Du im Ratgeber zu Ratenkrediten.

Finanztip-Kreditvergleich

Der Kreditrechner zeigt zunächst nicht personalisierte Angebote verschiedener Banken. Hauptparameter der Reihenfolge ist die bei der jeweiligen Bank günstigste, monatliche Kreditrate.

Hinweise zum Rechner (Disclaimer)

Der Finanztip-Kreditvergleichsrechner basiert auf Produkt- und Kreditkonditionen rund 20 verschiedener Kreditanbieter, die die Verivox GmbH uns zur Verfügung stellt (Datenschutzhinweise https://www.verivox.de/company/datenschutz/).

Der Rechner zeigt für den gewünschten Nettokreditbetrag, die Kreditlaufzeit und den gewünschten Verwendungszweck nicht personalisierte, aktuelle Kreditkonditionen sowie den sogenannten Zwei-Drittel-Zins verschiedener Kreditanbieter. Die Kreditkonditionen zeigen wir aufgelistet nach monatlicher Rate in aufsteigender Reihenfolge. Die Auswahl der Kreditgeber erhebt keinen Anspruch auf einen vollständigen Marktüberblick. Wir übernehmen keine Gewähr für die Richtigkeit und Aktualität der hier bereitgestellten Informationen. Für Schäden aus fehlerhaften Daten oder durch die Nutzung des Rechners übernehmen wir keine Haftung. Nach der Eingabe der Kreditdaten werden die Nutzer zu den von Finanztip emp­foh­lenen Kreditportalen weitergeleitet. Die Emp­feh­lung basiert auf einer Untersuchung im August 2022, die Finanztip mit verschiedenen Musterprofilen durchgeführt hat. Die Kreditportale werden entsprechend der Bewertung sortiert. 

In der Antragsstrecke musst Du einige Angaben über Dich und Deinen Haushalt machen. Dazu gehören zum Beispiel:

  • Geburtstag und Geburtsort
  • Wohnort, Dauer des Mietverhältnisses, Höhe der Miete
  • Details zum Arbeitsverhältnis und zum Einkommen
  • Angaben zu weiteren finanziellen Verpflichtungen, zum Beispiel Unterhaltszahlungen
  • Informationen zu weiteren Krediten

Lade Dir unsere Checkliste herunter, um Dich gut auf den Kreditvergleich vorzubereiten.

Die Portale reichen die Daten an die Banken weiter und zeigen Dir dann die Angebote der Banken. Diese Anfrage ist schufa-neutral und hat keinen Einfluss auf Deinen Score bei der Auskunftei.

Du suchst Dir dann aus der Ergebnisliste den für Dich passenden Kredit aus. Den Vertrag zum Versenden an die Bank kannst Du direkt im Portal herunterladen, Deine Angaben aus der Antragsstrecke werden übernommen.

Um den Prozess abzuschließen, musst Du den Finanzierungsvorschlag unterschreiben und gemeinsam mit Gehaltsnachweisen an die Bank schicken. Deine Identität musst Du am Postschalter (Postident) oder per Videotelefonat (Videoident) nachweisen.

Sind die Unterlagen bei der Bank eingegangen, wird sie womöglich bei der Schufa eine Anfrage zu Deiner Kreditwürdigkeit stellen, diesmal eine Kreditanfrage. Die kann Deinen Score beeinflussen. Außerdem wird sie Deine Angaben im Vertrag überprüfen und zum Beispiel mit Deinen eingereichten Gehaltsnachweisen vergleichen. Die Bank kann den Prozess an dieser Stelle noch abbrechen, falls Du zum Beispiel fehlerhafte Angaben gemacht hast, die den Zins oder die Kreditvergabe beeinflussen. In der Praxis kommt dies aber eher selten vor.

Wie schnell wird ein Online-Kredit ausgezahlt?

In der Regel dauert es ein paar Tage, bis das Geld bei Dir auf dem Konto landet. Jedoch kann ein Online-Kredit mittlerweile auch schneller ausgezahlt werden. Denn viele der Vorgänge sind inzwischen digitalisiert – nicht nur der Identitätsnachweis über ein Video-Telefonat. So kannst Du Deine Unterlagen auch direkt beim Portal hochladen und den Kreditvertrag dabei digital unterschreiben.

Außerdem kannst Du den Portalen erlauben, dass ihre Dienstleister in Dein Konto schauen. Sie lesen die für die Kreditvergabe nötigen Daten aus und geben sie an die Banken weiter. Die können so schneller entscheiden, ob sie Dir einen Kredit geben wollen. Damit das klappt, muss es sich um Dein Gehaltskonto mit den wichtigen Buchungen handeln. Dieser sogenannte Kontoblick funktioniert über die Log-In-Daten Deines Kontos, die darfst Du aufgrund der zweiten Zahlungsdiensterichtlinie für solche Dienste nutzen.

Erledigst Du den ganzen vertraglichen Teil digital, landet das Geld womöglich innerhalb eines Werktages auf Deinem Konto. Umso nötiger Du das Geld brauchst, umso mehr solltest Du also auf die technischen Möglichkeiten setzen. Lass Dich aber trotzdem nicht unüberlegt in einen Kredit drängen und nimm Dir die Zeit, um zu vergleichen und die Angebote genau anzusehen.

Sind Online-Kredite sicher?

Um die Sicherheit bei Online-Krediten musst Du Dir in der Regel keine Sorgen machen. Schließlich hast Du es mit ganz normalen Banken zu tun. Bemerkst Du nach dem Abschluss, dass Du mit dem Kredit nicht zufrieden bist, kannst Du den Vertrag widerrufen – 14 Tage lang.

Anders sieht es unter Umständen bei Anbietern aus, die Kredite ohne Schufa bewerben. Dahinter stecken Makler und keine Banken und nicht alle von ihnen arbeiten seriös.

Sollte Dir jemand einen Kredit über ein soziales Netzwerk wie Facebook anbieten oder Dich über Whatsapp anschreiben, hast Du es mit Betrügern zu tun. Geh nicht auf die Angebote ein! Blockier den Absender und lösch die Nachricht.
 

Welche Alternativen zum Ratenkredit gibt es?

Rahmenkredit - Für kurze Durststrecken zwischendurch eignet sich ein Rahmenkredit. Dieser wird zwar höher verzinst als ein guter Ratenkredit, ist dafür aber wesentlich flexibler.

Kredit­karte - Mit Deiner Kredit­karte kannst Du ebenfalls etwas Zeit überbrücken. Dazu muss es sich aber um eine echte Kredit­karte handeln. Die Banken geben Dir mit solchen Karten entweder einen zinslosen Kredit, meist für einen Monat. Oder Du kannst Deine Schulden in sehr teuren Raten zurückzahlen. Diese Option solltest Du vermeiden.

Familie und Freunde - Grundsätzlich gilt: Banken lassen sich Kredite gut bezahlen. Die Zins- und Tilgungslast kann für Kreditnehmer der erste Schritt in die Schuldenfalle sein. Es lohnt sich daher immer, erst bei der Familie und bei Freunden nachzufragen. Vergiss dabei nicht, einen Kreditvertrag aufzusetzen. Teilweise bekommst Du auch über Portale einen Privatkredit. Inzwischen stecken in den wenigsten Fällen noch Privatleute hinter solchen Angeboten.

Die wichtigsten Fragen zusammengefasst

Wo beantragst Du einen Online-Kredit?

Inzwischen kannst Du bei den meisten Banken Kredite über das Internet beantragen. Damit Du auch wirklich ein günstiges Angebot bekommst, solltest Du die Konditionen verschiedener Banken vergleichen. Das klappt am einfachsten über Kreditportale.

Sind Online-Kredite sicher?

Wenn Du einen Online-Kredit bei einer Bank oder über ein Kreditportal abschließt, unterscheidet sich das kaum von anderen Krediten. Aufpassen solltest Du bei Vermittlern, die Dir Kredite ohne Schufa versprechen, oder bei Angeboten über WhatsApp oder Facebook. Insbesondere bei letzteren handelt es sich um Betrüger.

Sind Online-Kredite günstiger als normale Kredite?

Im Internet geben Banken teilweise bessere Konditionen aus als in der Filiale. Das liegt zum Teil daran, dass sie sich so Kosten sparen. Aber auch die Konkurrenz zwischen den Banken ist online härter. Schließlich können Verbraucher besser Kreditangebote vergleichen.

Wie schnell bekommst Du einen Online-Kredit?

Wann das Geld bei einem Online-Kredit auf Deinem Konto landet, hängt zum einen von der jeweiligen Bank ab. Zum anderen kannst Du den Prozess verkürzen, indem Du so viel wie möglich digital erledigst. Du kannst den Vertrag online unterschreiben und der Bank senden, die Dokumente hochladen und der Bank Zugriff auf Dein Konto geben. Dann zahlt die Bank das Geld womöglich innerhalb eines Werktages aus.

Autoren
Sara Zinnecker

* Was der Stern bedeutet:

Finanztip gehört zu 100 Prozent der gemeinnützigen Finanztip Stiftung. Die hat den Auftrag, die Finanzbildung in Deutschland zu fördern. Alle Gewinne, die Finanztip ausschüttet, gehen an die Stiftung und werden dort für gemeinnützige Projekte verwendet – wie etwa unsere Bildungsinitiative Finanztip Schule.

Wir wollen mit unseren Emp­feh­lungen möglichst vielen Menschen helfen, ihre Finanzen selber zu machen. Daher sind unsere Inhalte kostenlos im Netz verfügbar. Wir finanzieren unsere aufwändige Arbeit mit sogenannten Affiliate Links. Diese Links kennzeichnen wir mit einem Sternchen (*).

Bei Finanztip handhaben wir Affiliate Links aber anders als andere Websites. Wir verlinken ausschließlich auf Produkte, die vorher von unserer unabhängigen Experten-Redaktion emp­foh­len wurden. Nur dann kann der entsprechende Anbieter einen Link zu diesem Angebot setzen lassen. Geld bekommen wir, wenn Du auf einen solchen Link klickst oder beim Anbieter einen Vertrag abschließt.

Ob und in welcher Höhe uns ein Anbieter vergütet, hat keinerlei Einfluss auf unsere Emp­feh­lungen. Was Dir unsere Experten empfehlen, hängt allein davon ab, ob ein Angebot gut für Verbraucher ist.

Mehr Informationen über unsere Arbeitsweise findest Du auf unserer Über-uns-Seite.

Mit Deinem Beitrag unterstützt Du uns bei der unabhängigen Recherche für unsere Ratgeber.

Fördere die finanzielle Bildung in Deutschland. Mit Deinem Beitrag hilfst Du uns, noch mehr Menschen zu erreichen.